Beachcomber Hotels logo

Cookies

The Beachcomber Resorts & Hotels website employs cookies to improve your user experience. We have updated our cookie policy to reflect changes in the law on cookies and tracking technologies used on websites. By clicking “I accept”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation and analyse site usage.

Cookies List

Privacy Preference Center

Whenever you use our online services, including our applications, cookies and other tracking technologies can be used in various ways, like making the beachcomber-hotels.com website work, to analyze traffic, or for advertisement purposes. These technologies are either used by us directly, or by our business partners, including third-party service providers and advertisers we work with.

Because we respect your right to privacy, you can choose not to allow some types of cookies. Click on the different category headings to find out more and change our default settings. However, blocking some types of cookies may impact your experience of the site and the services we are able to offer.

Strictly Necessary Cookies:

We try to give our visitors an advanced, user-friendly website that adapt automatically to their needs and wishes. 

View Details
Functional Cookies:

We use functional cookies to remember your preferences and help you use our website efficiently and effectively. 

View Details
Analytics Cookies:

We use these cookies to gain insight into how our visitors use beachcomber-hotels.com.

View Details
Commercial Cookies:

We use third-party cookies to display personalized advertisements on our websites and on other websites. 

View Details
Slider

FINDEN SIE IHR BEACHCOMBER HOTEL FÜR IHREN NÄCHSTEN URLAUB

Anreise
-
Abreise
-
nächte : -

Van Ann Chocolate Maker: Belgisches Wissen, eingeführt nach Mauritius

Auf Flämisch bedeutet "Van Ann" "Von Anne".

Die Marke "Van Ann Chocolate Maker" geht auf die belgische Herkunft ihrer Gründerin Ann Van den Bergh zurück. Am 1. Januar 1992 beschloss sie, ein Produkt herzustellen, das es auf Mauritius nicht gab und gründete ihre Schokoladenfabrik in Plaine des Papayes, im Norden der Insel. In ihrem Heimatland Belgien, wo die Schokolade 1912 dank Jean Nenhaus Jr. geboren wurde, wandte sie sich der Kunst der Schokoladenherstellung zu.

Die Schulung dauerte einige Wochen. Als Ann Van den Bergh nach Mauritius zurückkehrte, brachte sie verschiedene Formen und eine Temperier-Maschine mit, mit der die Schokolade auf einer bestimmten Temperatur gehalten wurde. Dann begann sie, verschiedene Produkte selbst herzustellen und kreierte Rezepte für ein Dutzend Schokoladen aus Praline, Karamell, Vanille, Kaffee, Kokosnuss, Rum oder Trauben.

"Van Ann Chocolate Maker" hat sich im Laufe der Jahre entwickelt und hat seine Produktpalette erweitert unter anderem mit neuen Rezepturen für Pralinen, die mit Schokolade überzogen und unterschiedlich aromatisiert werden. Ann Van den Bergh hat nicht nur neue Kartongrößen angeboten, sondern auch ihre Boxen so gestaltet, dass sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen und Gourmets nicht nur mit ihrem Inhalt verführen.

Van Ann Schokoladen werden überall auf Mauritius, im Mauritius Duty Free Shop und auf Air Austral Flügen (nach La Reunion) verkauft. Die Fabrik wurde zunächst von Plaine des Papayes nach Petit Raffray verlegt, bevor sie Anfang 2012 nach Calebasses umzog.

Top