Beachcomber Hotels logo

Cookies

The Beachcomber Resorts & Hotels website employs cookies to improve your user experience. We have updated our cookie policy to reflect changes in the law on cookies and tracking technologies used on websites. By clicking “I accept”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation and analyse site usage.

Cookies List

Privacy Preference Center

Whenever you use our online services, including our applications, cookies and other tracking technologies can be used in various ways, like making the beachcomber-hotels.com website work, to analyze traffic, or for advertisement purposes. These technologies are either used by us directly, or by our business partners, including third-party service providers and advertisers we work with.

Because we respect your right to privacy, you can choose not to allow some types of cookies. Click on the different category headings to find out more and change our default settings. However, blocking some types of cookies may impact your experience of the site and the services we are able to offer.

Strictly Necessary Cookies:

We try to give our visitors an advanced, user-friendly website that adapt automatically to their needs and wishes. 

View Details
Functional Cookies:

We use functional cookies to remember your preferences and help you use our website efficiently and effectively. 

View Details
Analytics Cookies:

We use these cookies to gain insight into how our visitors use beachcomber-hotels.com.

View Details
Commercial Cookies:

We use third-party cookies to display personalized advertisements on our websites and on other websites. 

View Details
Diving

Tauchzentrum

Trou aux Biches Beachcomber Golf Resort & Spa

Diese Tauchschule, die nur wenige Meter vom herrlichen Strand von TROU AUX BICHES BEACHCOMBER GOLF RESORT & SPA entfernt ist, ist die neueste der Beachcomber-Gruppe, die erst im Jahre 2010 ihren Betrieb aufgenommen hat. All die erstaunlichen Tauchplätze des Nordens sind schnell erreichbar. Diese Tauchschule ist auf das Anbieten von Schulungen spezialisiert und gibt jeden Monat Dutzende von Zertifizierungen aus.

  • Dving
  • Dving
  • Dving

Die besten Tauchplätze

Diving A

Der Norden bietet ein reichhaltiges und interessantes Spektrum an Taucherlebnissen ab 13 Metern Tiefe mit bunten Steinkorallen, einer wimmelnden Fauna und absichtlich versenkten Schiffe, um künstlichen Riffe zu schaffen und das Meeresleben zu stimulieren ... Dieser Teil der Insel bietet das ganze Jahr über exzellente Tauchbedingungen.

 

DIE BESTEN TAUCHPLÄTZE DER ZONE A

THE WALL (26M)

Wenn Sie auf der linken Seite von Gunners Quoin Islet – im Norden von Mauritius – tauchen, befinden Sie sich in der Nähe herrlicher Unterwassererhebungen, die zur Oberfläche hin aufsteigen, und einer großartigen Felswand, die mit Gorgonien und einem reichlichen Riffleben bedeckt ist. Ringsherum bieten große Papageifische bei jedem Tauchgang eine wunderschöne Begleitung, aber gelegentliche Begegnungen mit großen Raubfischen, insbesondere dem Einfarben-Thun, wurden ebenfalls verzeichnet. Dieser schwierige Tauchgang in starker Strömung endet in der Confetti Bay mit mehrfarbigen Korallen, Seeanemonen und Clownfischen.

WHALE ROCKS – ROCHES BALEINE (26-38M)

Dieser Tauchplatz für erfahrene Taucher bringt Sie in unterschiedliche Tiefen. Whale Rocks bietet innerhalb der 20-Meter-Zone ein außergewöhnlich vielfältiges Riffleben. Wenn Sie in der Umgebung von Papageifischen, Lippfischen und Clownfischen lostauchen, stoßen Sie auf große Zackenbarsche, riesige Leopardmuränen oder andere Kugelfische, die normalerweise in diesen größeren Tiefen verweilen. Außerdem ist es im Sommer manchmal möglich, großen Arten wie Schwertfischen oder Haien zu begegnen.

MERVILLE PATCHES (13m)

Auf diesem weißen, sandigen Meeresboden strahlt das Licht auf kleine Riffstückchen, die überall verstreut sind. Das Revier wurde nach den zahlreichen Muränenarten benannt, die man auf einer Reihe von Riffen finden kann. Diese üppige Fauna beherbergt einige seltene oder endemische Fischarten. Ein sehr empfehlenswertes Revier für Fotografen oder Wiederholungstauchgänge.

GRAND BAIE AQUARIUM (14m)

Der ideale Tauchgang für Unterwasserfotografen auf der Suche nach flachen Gewässern mit einer guten Lichtquelle. Der Meeresboden aus Sand und Korallen beherbergt eine dichte und vielfältige Fauna: kleine Muränen, Zitterrochen, Kaiserfische, Roteuerfische oder Balistes ...

 

DIE BESTEN TAUCHPLÄTZE DER ZONE B

STENOPUS (38-40m)

Ein exquisiter Tauchgang mit Kaiserfischen, Fahnenbarschen, großen Zackenbarschen und blühenden Schwärmen von Rifffischen, die sich über einen riesigen Wald von grünen Tubastrea-Korallen bewegen, der in großen Felsblöcken verankert ist. Per Zufall können Sie an der Seite des Drop-off großen Fische, schönen Rochen, Barrakuda-Schwärmen und großen Thunfische begegnen.

HOLT ROCK (16-25m)

Hier besteht die Landschaft aus Korallen, die riesige Granitblöcke umschließen. Dies bildet eine ideale Umgebung, die Verstecke für den Riesen-Drückerfisch bietet, der Sie neben Lippfischen, Papageifischen, Clownfischen, Schwärmen von Schnappern, Nacktkiemern in allen Größen und Farben, Husarenfischen und prächtigen Gorgonien begrüßt, sobald Sie ins Wasser gehen. Aus reiner Neugier werden die Riesenmuränen, die bis zu zwei Meter groß werden können, von ihnen angezogen, um sanft gestreichelt zu werden.

CARAVELLE (9-28m)

Die obere Plattform dieses Drop-offs fällt von einem Plateau auf das andere ab, mit großen Felsen und Schwärmen von Füsilierfischen, die sich neben anderen Arten von Rifffischen tummeln. Neben dem gelegentlichen Besuch eines Hais auf der Suche nach seiner Nahrung inmitten der Korallen kann man hier sehr oft große Gruppen von Fledermausfischen, Barrakudas und Großaugen-Makrelen sehen.

LOST ANCHOR (24-30M)

Grüne Korallen sind hier vorherrschend und hüllen die drei Gipfel dieses Platzes ein. Ein beeindruckender Anker, gespickt mit Korallen, ruht auf der zentralen Erhebung, direkt über einer kleinen Höhle mit Gorgonienspitzen. Während des Tauchgangs ist es nicht ungewöhnlich, Steinfischen, Skorpionfischen, Kugelfischen oder sogar Hummern zu begegnen.

 

SCHIFFSWRACKS IM NORDWESTEN

EMILY ET WATERLILY (25m)wreck

Diese beiden Kähne, die 1981 bzw. 1982 gesunken sind, beherbergen heute eine üppige Fauna, die Taucher begeistern wird. Die Wracks liegen auf einem ausgedehnten Sandgrund, wo das Licht besonders schön ist. Doktorfische, rote Krabben, Muscheln, Gelbmaulmuränen und Schwärme von Großkopfschnappern findet man alle an dieser Stelle.

STELLA MARU (17-25m)wreck

Die Stella Maru ist ein ehemaliges japanisches Fischerboot, das im Jahre 1987 absichtlich versenkt wurde, um ein künstliches Riff zu schaffen. Der Trawler, der sich direkt gegenüber Trou aux Biches befindet, ruht auf sandigem Grund und beherbergt einen Schwarm von Blauen Drückerfischen. Daneben haben auch zwei freundliche Riesenmuränen, Steinfische, Skorpionfische, Tintenfische, Nacktkiemer, Muscheln und eine ziemlich üppige Meeresfauna in dem Wrack Zuflucht gefunden. Ein Tauchplatz, den es immer wieder zu erkunden gilt.

Top