Beachcomber Hotels logo

Cookies

The Beachcomber Resorts & Hotels website employs cookies to improve your user experience. We have updated our cookie policy to reflect changes in the law on cookies and tracking technologies used on websites. By clicking “I accept”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation and analyse site usage.

Cookies List

Privacy Preference Center

Whenever you use our online services, including our applications, cookies and other tracking technologies can be used in various ways, like making the beachcomber-hotels.com website work, to analyze traffic, or for advertisement purposes. These technologies are either used by us directly, or by our business partners, including third-party service providers and advertisers we work with.

Because we respect your right to privacy, you can choose not to allow some types of cookies. Click on the different category headings to find out more and change our default settings. However, blocking some types of cookies may impact your experience of the site and the services we are able to offer.

Strictly Necessary Cookies:

We try to give our visitors an advanced, user-friendly website that adapt automatically to their needs and wishes. 

View Details
Functional Cookies:

We use functional cookies to remember your preferences and help you use our website efficiently and effectively. 

View Details
Analytics Cookies:

We use these cookies to gain insight into how our visitors use beachcomber-hotels.com.

View Details
Commercial Cookies:

We use third-party cookies to display personalized advertisements on our websites and on other websites. 

View Details
Places of interest

FINDEN SIE IHR BEACHCOMBER HOTEL FÜR IHREN NÄCHSTEN URLAUB

Anreise
-
Abreise
-
nächte : -

Explore

Das Vallée de Ferney

Das Vallée de Ferney ist ein Naturreservat mit der ganzen Biodiversität von Mauritius und befindet sich im gebirgigen südöstlichen Teil der Insel – der Bambuskette – und wird von der Gebirgskette Grand Port umschlossen, einer der drei großen Gebirgsketten, die an das  Zentralplateau grenzt. 

Der Marathon „Ferney Trail“ hat dazu beigetragen, diesen Ort bekanntzumachen. Aber auch auf Wanderungen und Trekkingtouren können Besucher den Reichtum des Tals entdecken. Der einheimische Wald in diesem Tal ist ein Teil der letzten Naturreservate von Mauritius. Hier leben Ebenholzbäume, braune Kaffebäume, Takamakas, Cacapoule-Lianen, Balatabäume, Nagelholz, Araucaria und invasive Arten wie Ravenalala, besser bekannt als Baum der Reisenden – stumme, aber majestätische Zeugen des pflanzenreichen Erbes der Insel. 

Flora und Fauna haben in Ferney die Oase der Ruhe gefunden, die sie brauchen, um sich zu entfalten. Der Turmfalke, der einzige überlebende Raubvogel auf Mauritius, war nach der Verbreitung des DDT im Kampf gegen Malaria in den Fünfziger Jahren völlig verschwunden und wurde 1974 als seltenster Vogel der Welt bezeichnet. Zum Bestand gehörten nur vier Vögel, davon nur ein Legeweibchen. 1987 wurde die Spezies im Ferney-Tal und an anderen Orten der Bambus-Gebirgskette wieder eingeführt. Der derzeitige Bestand wird auf 600 wildlebende Vögel geschätzt, von denen sich 200 bis 250 an der Ostküste befinden. Rosataube, Mauritiussittich, Mauritiusraupenfänger, Holzhahn, und bald auch der Brillenvogel, haben hier Zuflucht gefunden.

Seit 2006 gibt es in öffentlich-privater Zusammenarbeit zwischen der Regierung von Mauritius und der Gruppe CIEL einen Fonds zur Erhaltung. Er sorgt für die Wiederherstellung und den Schutz der natürlichen Lebensräume in der Reserve.

Dank der Mikro-Kreditfinanzierung des Weltumweltfonds (PMF/FEM) und der Auszeichnung des ersten strategischen Projekts für Mauritius mit einem Betrag von 4,5 Millionen Rs, ist das Vallée de Ferney zu einem wichtigen Zentrum für die Erhaltung und das Bewusstsein über die mauritische Artenvielfalt geworden. Mit dieser Unterstützung und einem Jahr der Verbreitung sollten dort letztendlich zwischen 5.000 und 10.000 seltene Pflanzen leben.

Top